Oshukai Karate

Shorin Ryu

Entwicklung

Die Ursprünge des Shorin Ryu  liegen tief in der Geschichte Okinawas und sind mit ihr untrennbar verwoben. Diese Insel mit seiner sehr bewegten Geschichte liegt in der ostchinesischen See zwischen Japan und Taiwan und ist die Geburtsstätte dieser Kampfkunst. Durch Gichin Funakoshi wurde das Karate in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts auf die japanische Hauptinsel gebracht. Vereinfacht und „entschärft“ entwickelte es sich hier zu einer modernen Kampfsportart.

Im Shorin Ryu werden die ursprünglichen Lehren und Methoden bewahrt und weitergegeben. Shorin Ryu ist kein Sport sondern Kampfkunst. Die Möglichkeit Karate als Sport zu betreiben ist im Lebensalter eng begrenzt und bleibt eher der Jugend vorbehalten.
Die 3 Säulen des traditionellen Karate sind das Training an Geist (Shin) , Technik (Gi) und Körper (Tai)  – mit wechselnden Schwerpunkten ist das ein lebensbegleitender Weg (Do)


Oshukai

Die Schule Oshukai ist eine der großen Schulen des Shorin Ryu Kobayashi. Gegründet wurde sie und geleitet wird sie von Chinen Kenyu Sensei (9.DAN Shorin Ryu und 9.DAN Kobudo).
Im Oshukai Karate wird der Schwerpunkt insbesondere auf Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Ausdauer als körperliche Eigenschaften – gleichwertig mit charakterlichen wie Durchhaltefähigkeit, Disziplin, Respekt und Höflichkeit gelegt.
Ein Hauptteil des Trainings wird dem Studium der Kata‘s und ihrer Anwendung (Bunkai) gewidmet.
In den Kata’s und durch sie wird der Weg zum Kampf (Kumite) und der Selbstverteidigung beschritten.

Kata

 

Fukyu Kata Ichi

Fukyu Kata Ni

 

Naihanchi Shodan

Naihanchi Nidan

Naihanchi Sandan

 

Pinan Shodan

Pinan Nidan

Pinan Sandan

Pianan Yondan

Pinan Godan

 

Itosu Passai

Matsumura Passai

 

Kushanku Sho

Kushanku Dai

 

Chinto

Gojushiho

 

Hakkaku

Das Ausbildungssystem

Die Ausbildung und die Lehre des Shorin Ryu der Schule Oshukai ist wie folgt gegliedert:

 

Kihon Waza

Grundlegende Verteidigungs-  und Angriffstechniken in der Vorwärts- und Rückwärtsbewegung. Schulung der Grundlegenden Stellungen wie Zenkutsu Dachi,Moto Dachi, Shiko Dachi , Uke Ashi Dachi und Neko Ashi Dachi.

Kata

Formalisierte Kampfabläufe - In diesen Formen werden die technischen und körperlichen Grundfertigkeiten gelehrt ,geübt und vervessert, die dann zur Anwendung (siehe Bunkai) benötigt werden.

Im Shorin Ryu Oshukai werden die ursprünglichen Kata's gelehrt, wie sie von den alten Meistern Matsumura und Itozu weitergegeben wurden.

Kata Kumiwazs

Anwendung der Kata mit 2 Gegnern. Bei dieser Übungsform wird die Kata in keinster Weise verändert - Die Techniken enden wie in der Kata. Entwickung und Verbesserung von Distanzgefühl und  Rhytmisierungsfähigkeit sind das Ziel. Grundverständnis für die Techniken wird erlangt.

Bunkai

Anwendung der Kata und besonderes Hervorheben der technischen Besonderheiten derselben.Jede Technik wird sequentiell und seperat trainiert - In der Lehre der Basisform aber im besonderen durch eigene Enwicklung wird die Bunkai immer im Licht einer realen Konfronation gesehen und bewertet.Die Techniken können leicht von der Kata abweichen.

Kata Oyo

Freie Anwendung der Techniken der Kata ( Eigene Vorstellung ) unter Wahrung des Grundgedankens der Kata - Anwendbarkeit und Effektivität sind Gebot. Die Achsen der Kata können abweichen und wenn symetrische Kombinationen vorkommen, ist es nicht notwendig beide Seiten zu zeigen.

Bunkai Oyo

Dem gleichen Grundprinziop folgend wie die Bunkai ist hier die Anwendung (Bunkai) freier - Schwerpunkt ist die persönliche Beschäftigung mit der Technik und ihrer Anwendung ohne den Grundgedanken der Kata und die Anwenbarkeit im Kampf aus dem Blick zu verlieren

Dojo Kumite

Freikampf unter Wahrung der okinawanschen Esprit des Karate - Den Vorzug erhält das Aufnehmen des Angriffs (Uke)  des Gegners gefolgt vom eigenen Angriff.

 

Kakie

Kräftigungsübung zur Unterstüzung der Techniken. Wird zu zweit durch Druck und Zug ausgeführt. Verbessert auch das Gefühl für den eigenen Stand und für die Aktionen des Gegners.

 

Kitaekata

Ist sowohl Verbesserung der Technik wie auch Abhärtung von Armen, Beinen und des Körpers.

Makiwara

Abhärtung der Hände, Verbesserung der Stabilität des Handgelenks (Muskulatur) und Steigerung der Schlagkraft. Itozu Anku Sensei sagte einst : Jeden Tag 200 Tsuki links und rechts, denn ohne Makiwara gibt es kein Okinawa -Karate.

 

Nigiri Game

Training mit "Greifvasen" zur Stärkung der Griffkraft sowie Verbesserung der Stände und des Wechsels derselben. Verbesserung der Beintechniken.

 

Hier finden Sie uns


Höhenweg15
93413 Cham

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0)170 /3334839

+49 9971 1359440 +49 9971 1359440

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Scherpf